Startseite
Amateurfunk
Amateurfunk Bilder
Amateurfunk Filmberichte
Amateurfunk Frequenzen
Amateurfunk Links
Allgemeine Info
Bild und Ton
Hobby und Hobby Links
Impressum
Jedermann Funk
Noitfunk
PLC
Vollbüttel
Umwelt

                                                   Bild

Ab dem 1. Mai 2012 sind alle dazu gezwungen auf Digital umzurüsten.
Und da muß man so einiges in Kauf nehmen.

                         Digitales Fernsehen mit großen Nachteilen

Das bietet uns die ach so hoch gelobte Digoitaltechnik

Die Technik bringt jedoch gerade im Satellitenbereich auch große
Nachteile mit. So ist die Signalübertragung bei Digitalen Satelliten Anlagen
sehr störanfällig (eigene Erefahrung). Regen, Schnee aber auch dichte Wolken
führen bei analogen Anlagen nur zu Bildstörungen, und bei einer digitalen
Anlage ist schnell das ganze Bild weg. (Nachteilig) Dazu kommen die Kosten
für eine Umrüstung. So muss die Antenne mit einer digitalen Empfangseinheit
(LNB) ausgerüstet sein und ein digitaler Satellitenreceiver muß dann auch noch
gekauft und Bezahlt werden. Ist die Antenne auf dem Dach angebracht,
kommen auch noch Zusatzkosten für eine fachgerechte Umrüstung
durch einen Experten auf einen zu.

Und so sieht es mit HD+ und CI+ aus...
Das trojanische Pferd im Wohnzimmer. Das tut doch nicht not oder ???

...sich 9 mal bevormunden lassen kommt einer Entmündigung gleich.

Fazit: Es dreht sich nur noch ums Geld und die Selbstbestimmung fällt ganz weg.

Bei einem Namenhaften Hersteller ist es NICHT möglich
eine angeschlossene Festplatte (einige Filme oder wichtige Beiträge sind drauf)
an einem Baugleichen Fernseher abzuspielen (noch nicht einmal DVDs kann
man davon brennen). Es MUß auf jeden Fall der selbe Fernseher sein.
Was macht man dann aber wenn der Fernseher kaputt geht, und es dafür
nach 5 Jahren oder so keine Ersatzteile mehr gibt ??? Dann heißt es
"Es war alles für nichts und wieder nichts" (Sehr Nachteilig und traurig)
Hoffentlich kann man die Filme oder Beiträge dann noch runterkopieren.
(Warascheinlich dann in einem Format das keiner kennt.)

Großer Nachteil der Digitaltechnik:

Bezüglich der Langzeitarchivierung vom Digitalzeugs ist:
Der „Qualitätsverlust" ist auch digital. Entweder man hat also keinen
Qualitätsverlust oder aber nichts mehr geht und alles ist unwiederbringlich weg.

------------------------------------------------------------------------------------------
                                                   Ton

                                            Schallplatten
2011 war das Jahr der Schallplatte. Trotz zunehmender Digitalisierung in der Musikindustrie wurden allein in Deutschland im vergangenen Jahr rund 1,65 Millionen Vinyl-Tonträger verkauft, so viele wie seit fast 17 Jahren nicht mehr. Branchenexperten begründen den zweiten Frühling der Langspielplatten mit zunehmendem Überdruss an digitalen Medien und der Freude des Konsumenten an haptischen Reizen. Damit weiß die Schallplatte zu überzeugen und blickt auf eine lange Entstehungsgeschichte zurück. So werden Schallplatten gemacht und so kann es auch jeder machen. Die Platte ist Tod...nee das war wohl nichts.
Töne und Klänge im allgemeinen können nur Analog am besten aufgenommen
werden. Das liegt am Analogen Prinzip bei Digital gibt es dagegen nur 0 oder 1.
Was es über AAA (Analogue Audio Association) gibt steht hier. Wer neue Platten
haben will kann hier welche bekommen, oder wer welche rein analog Aufnehmen
lassen will der kann auch hier  welche bekommen, schon mal Geschmack holen.
Teil 1 Hier und Teil 2 hier.

                         Kassetten Tonband Schallplatte und CD
Wenn es um das Überspielen geht, ist für den Nomalverbraucher die beste
Kombination von Platte auf Kaassette oder Tonband mit 19,05cm/s (38,1cm/s für
Poristen und Studios) zu überspielen. Ansonsten wird direkt von Platte gehört.
Je nach Tonbänder oder Kassetten und Einstellung des Tonbandgerätes
oder des Kassettendecks klingen die Aufnahmen subjektiv voller und dynami-
scher vorallem aber weicher als das Original...das ist analoge Magnetband-
aufzeichnung. Aussterben wird diese nie. Ja ja so einige kommen wieder auf den
Geschmack Die Platte ist Tod...nee das war wohl nichts. Töne und Klänge im
allgemeinen können nur Analog am besten aufgenommen werden. Das liegt am
Analogen Prinzip. Bei Digital gibt es dagegen nur 0 oder 1 und dazwiaschen
nichts. Was bei Digital 0 ist, heißt bei Analog Minimal und das bei Digital 1 ist,
heißt bei Analog Maximal und bei Analog gibt es dazwischen unentlich viel ver-
schiedene Zwischenwerte, und genau das ist es das diese Technik ausmacht.
Die anderen denen es reicht, können sich ja CD Klang reinziehen.

                                                 Tonstudio
Eine Musik Gruppe die ihre Werke veröffentlichen will kann es ja im Meistersaal
Emil Berliner Studios in Berlin auf CD Tonband oder auf Platte aufnehmen lassen.

                                                   DAB+
Hingegen zu UKW Radio fällt bei einem Gewitter
DAB (wegen nichtbenutzung abgeschaltet) oder DAB+
sehr schnell aus. Es ist dafür halt nicht geschaffen.

                                                   Radio

Diese Vorteile bietet die Kurzwelle


Der Kurzwellenbereich ist bekannt für die Möglichkeit, Rundfunksender auch aus
weiter Entfernung zu empfangen. Zahlreiche Länder wie Rumänien oder China, Argentinien oder Vietnam, Albanien oder Südkorea strahlen täglich Sendungen in deutscher Sprache aus. Selbst Nordkorea als einer der am meisten abgeschottenen Staaten der Welt bietet ein täglich einstündiges Programm, das sich an Hörer in Deutschland richtet. Auf diesem Weg können sich Interessenten
über Land und Leute informieren oder Weltenbummler und Urlauber haben die
Möglichkeit, sich für ihre nächsten Reiseziele inspirieren zu lassen.
Nicht zuletzt haben Brasilianer oder Australier (um nur zwei Beispiele zu nennen)
die Chance, auch während eines Europa-Aufenthalts Radiosendungen aus ihrer
Heimat zu hören und...der analoge Hörfunk ist bei weitem fehlertoleranter als jede andere Übertragungstechnik.(Zum Beispiel das Digitale DAB oder DAB+). Somit kann nach dem Eintritt einer Katastrophe der Empfang einer Hörfunksendung in nutzbarer Qualität wieder ermöglicht werden. Aus diesem Grund empfiehlt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ein batteriebetriebenes Radio (UKW und MW) nebst Batterien für den Notfall („Hören Sie Radio und befolgen Sie die Anweisungen der Behörden und Einsatzkräfte“). Dies steht im Widerspruch zum Telekommunikationsgesetz, weshalb im TKG §63 (5) die Worte „und für den UKW-Hörfunk bis spätestens 2015“ zu streichen sind

Es kann nicht sein das der Deuschlandfunk auf Mittelwelle (756khz) Ende 2015
vor dem aus steht. Ich finde es traurig das sich Deutschland in dieser
Sache gegeüber Europa so zurück zieht.Der UKW Rundfunk und DAB+
sind auch noch von der drohenden Abschaltung betroffen. Man wird also
zwangsdigitalisiert und kann sich nicht mehr selber endscheiden.
Und man kann sich hier erkundigen und umschauen. Auch hier wird der
Radiohörer dazu gezwungen sich etwas neues zu kaufen. Das ist eiskalte
Geldmacherei...das wie eine Bevormundung oder auch Diktat ist.
Es geht halt nur noch ums Geld.

Das alles ist so brutal gewoden...das ist wahrnsinn.

Und am Ende werden die großen sehen das sie kein Geld fressen können...
aber dann ist es zu spät.

                           Analoge Aufnahme und Widergabe Medien

Diese Medien haben den Vorteil das sie vom Gerät unabhängig sind.
Das heißt das sie nicht wie bei Digital:

1. Kein Computer brauchen. (mit dem passenden Betriebssystem passender
Hartware und dem passenden Programmm.)
2. Das Aufnahme/Widergabegerät kann Firmenunabhängig sein.

Bei Digital muß:

1. Der Computer in dem die Hardware steckt richtig sein.
2. Das Betriebssystem muß stiimen.
3. Das Programm womit die Dateien erstellt werden muß auch stimmen.

Besonders beim Archvieren von Spuren Liedern u.s.w. muß man
die alten Sachen in Ordnung halten (Computer Medien Laufwerke und so)
und behalten...es gibt so schnell neue Computer und Betriebssysteme.
(Und die alten Sachen werden dann längst nicht mehr unterstützt.)

                                                                                                  Qellen:
                                                            AAA (Analogue Audio Association)
                                                                                      Deutsche Welle
                                                                                                      NDR   
                                                                                                Telekom
                                                                                               You Tube