Startseite
Amateurfunk
Amateurfunk Bilder
Amateurfunk Filmberichte
Amateurfunk Frequenzen
Amateurfunk Links
Allgemeine Info
Bild und Ton
Hobby und Hobby Links
Impressum
Jedermann Funk
Noitfunk
PLC
Vollbüttel
Umwelt

                                           Glühlampenverbot

Leuchstoffröhren (auch Neonröhren genannt) oder eben die uns von der EU
aufgezwungenen "Energysparlampen" haben eines gemeinsam:
Sie sind alle mit mindestens 5 Milligramm Hochgiftigen Schwermetall also mit
(EU Gesetz) Quecksilber mehr oder weniger voll ohne das es nicht funktioniert.
Die neue "Energysparlampe" wurde und wird uns als: Ganz große Fortschritz-
idee
die uns als Nachhaltig, als "Umweltschonend", als geradezu genialer
Schachzug angepriesen. (große Lüge) Viele Krittiger sagen heute: Es ist nicht
nur vor allem eine Mogelpackung der EU, die nicht nur neue Giftmüllpro-
bleme
, sondern auch Ernsthafte Gefahren für Menschen und Natur darstellt.
Wir wissen das wir mit der "Energysparlampe" Strom sparen...wissen wir auch
welche Risiken wir damit eingehen ??? (NEIN) Es ist völlig unverantwortlich
und unverständlich
woher dieses Faktische Glühlampenverbot kommt.
Es ist sehr gefährlig wenn die Lampe zerbricht und das Quecksilber in
Bruchteilen von Sekunden verdampft und wir das über die Lunge ins Blut und von
dort in die Nerven kriegen. Was soll daran denn Ökologisch sein ???
Seit 2009 werden die Glühlampen Schrittweise verboten und im September 2012
dann ganz."Energysparlampen" sind nicht dafür konzipiert worden das sie
ständig ein und aus geschaltet werden können.
Da steht dann in klein
20 Jahre Lensdauer
auf der Packung drauf (warscheinlich extra klein
gedruckt damit ältere Menschen das nicht mehr sehen können, oder auch
nicht mehr sehen sollen und damit hintergangen werden)

Die halten nur dann so lange, wenn sie nur 2,7 Stunden am Tag leuchten. Industrie und Plitik preisen uns die neue "Kompacktleuchtstofflampe" als
Ökobirne
an dabei reichen 2-3 Milligramm (5 Milligramm sind erlaubt) vom
Quecksiler aus um einige Millionen Liter Wasser oder viel Erdreich zu verseuchen. Es stimmt im Regelfall nicht, das sie 8000-10000 Stunden halten
(also eine dicke Lüge.)
Es gibt sogenannte Signallampen mit einer Lebens-
dauer von 16000 Stunden die in Ampeln sind und auch nach dem Fadenprinzip
funktionieren (also ganz normale Glühlampen sind). Die sind leider nicht frei
verkäuflich und die gibt es nur im Fachgroßhandel...die aber weiterhin
erlaubt sind, und das Gift ist für uns nehmlich die uns von der EU aufge-
zwungenen
"Energysparlampen". Giftiges Schwermetall in einer
Ökolampe...das soll Fortschritt sein ???
In Europa dürfen Max. 5 Milligramm
in allen Leuchtstofflampenarten enthalten sein. Mit zu wenig Quecksiber funktio-
niert eine Leuchstofflampe nicht...mit zu fiel schon und genau das ist das
Problem.
Damit es auf jeden Fall funktioniert ist ohne die
feineren Kontrollen bei vielen Billigproduckten aus Asien zu viel Quecksilber
drin. Das Farbspecktrum der "Energysparlampe" ist ein eingefärbtes blaues
Licht, (das Müde macht) und das natürlicht nicht so kontinuierlich alle Farben
enthalten kann weil es aus eienm blauen Licht erzeugt wird. 3 % der giftigen
Reste
(wohl das Quecksilber und Phosphorgemisch der "Energysparlampe"
sind nicht wiederverwendbar sie werden untertage Endgelagert...
genau wie unser
Atommüll. In Island gelten Energysparlampen nicht als
"umweltfreundlich"...ist das nicht auch Europa ???
Siehe einzene Licht Spektren

                                                                                         Qelle: 3sat

                    Hier ist ein Vergleich zwischen :
Glühbirne, Halogenlampe, LED und Energiesparlampe

Ein Auszug aus der Kategorie Politik/Warheit

»Insgesamt ist das Verbot der Glühbirne und die staatlicherseits erzwungene Durchsetzung der 'Energiesparlampe' ein unglaublich dreister Vorgang. Es ist wohl das erste Mal in der Geschichte der Industrieproduktion, dass ein harmloses gegen ein ungleich schädlicheres Produkt durchgesetzt und auch noch mit einem offiziellen Verbot belegt wird.« Dr. Wolfgang Zängl von der Gesellschaft für ökologische Forschung in München, in »Informationen zur sogenannten Energiesparlampe« (September 2009


          Tageslichspektrum          Glhlampenspektrum      Halogenspektrum


              Weiße LED                                                        Warmweiße LED


                               Sparlampenspektrum

An den 6 Farbspektren sieht man das die gute alte "Glühlampe"
immer noch im Vergleich zum Tageslicht am Besten ist...
und gerade das wird verboten. Eine Bevormundung schlecht hin.